Rückershausen
ort05
 APFELGEIER
 Alte Apfelsorten
 Streuobstwiesen
 Apfelprodukte
 Veranstaltungen
 Rückershausen
 Geschichte
 AARTALBAHN
 Streuobstroute
 Kontakt
 Hessen-Thüringen
 Äpfel verbinden
wappenrueckershausen

Unser Dorf  hat Vergangenheit und Zukunft !

Staatssekretär Karl-Winfried Seif:

„Aarbergen-Rückershausen wird 2009 in das Hessische Dorferneuerungsprogramm aufgenommen“
10.12.2008 - Pressemitteilung

„Kern unserer Bemühungen, den ländlichen Raum zukunftsfähig zu halten, ist und bleibt die Dorferneuerung. Die Fördermöglichkeiten umfassen neben den klassischen Gebäudeinvestitionen auch soziale und kulturelle Projekte, arbeitsplatzschaffende Investitionen in Handwerk und Gewerbe, Grundversorgungseinrichtungen, Mietwohnungsbau sowie Dienstleistungen für Beratung, Projektentwicklung und Moderation. Die Dorferneuerung war unter anderem auch deshalb so erfolgreich, weil in den letzten Jahren ein ziemlich konstanter Fördermitteleinsatz aus Landes-, Bundes- und EU-Mitteln zur Verfügung stand. Ich gehe davon aus, dass unter diesen Rahmenbedingungen die Dorferneuerung in Hessen auch in Zukunft auf Erfolgskurs bleibt“, erklärte heute der Staatssekretär des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Karl-Winfried Seif, anlässlich der Aufnahme von Aarbergen-Rückershausen in das Hessische Dorferneuerungsprogramm.

Rückershausen gehört zu den 38 Orten, die im Jahr 2009 neu in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Hessen aufgenommen werden. Somit sind im nächsten Jahr im Rheingau-Taunus-Kreis insgesamt neun Förderschwerpunkte im Dorferneuerungsprogramm. Im Rahmen der Dorferneuerung sollen diese Orte über einen Zeitraum von neun Jahren in Lebensräume mit sicherer wirtschaftlicher Grundlage und hoher Lebensqualität weiterentwickelt werden. „Damit kann in Hessen noch mehr Dorferneuerung stattfinden, so dass wir für die Zukunft hervorragend aufgestellt sind“, so Staatssekretär Seif bei der Bescheidübergabe.

Rückershausen ist einer von sechs Ortsteilen der Gemeinde Aarbergen mit zurzeit 834 Einwohnern. Ziel der Dorferneuerung ist die Sanierung und Umnutzung der historischen Bausubstanz. Darüber hinaus sollen im Hinblick auf den demografischen Wandel der Erhalt und die Verbesserung der Infrastruktur im Mittelpunkt stehen. Rückershausen hat 2008 am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen. Mit der großen Motivation und dem Zusammenhalt in der Dorfgemeinschaft sowie dem Interesse für die Veränderungen im Dorf zu einem attraktiven Lebensraum sind hier die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Dorfentwicklung gegeben.

Mit der neuen Förderrichtlinie vom 1. April 2008 wurden auch die Programmziele insbesondere im Hinblick auf den demografischen Wandel weiterentwickelt. So wird der Vorrang der Innenentwicklung verstärkt, die ortsübergreifende Innenentwicklung zur Lenkung von Investitionen in die Ortskerne als neue Fördermöglichkeit angeboten, ein höherer Anreiz für Privatinvestitionen vorgesehen sowie die Ausrichtung auf zukunftsfähige, multifunktionale und über den Förderschwerpunkt hinaus reichende Versorgungseinrichtungen an Stelle der traditionellen Bürgerhäuser gestärkt.

„Die geförderten Investitionen sollen im Hinblick auf demografische Entwicklungen nachhaltig angelegt sein und eine hohe Beschäftigungswirksamkeit auslösen. Darüber hinaus sollen sie in den ländlichen Regionen ein stabilisierender Faktor für die Baukonjunktur sein“, betonte Staatssekretär Seif abschließend. 

Weitere Informationen auch über die Sprecher der bisherigen Arbeitsgruppenbuch_Rueckershausen

SAUERBRUNNEN:   Klaus Walter, Tel.: 06430 / 7726

GESCHICHTE:   Hartmut Walter,  Tel.: 0ä6430 /6692

RÜCKERSHÄUSER MARKT:   Rudi Schuhmacher,   Tel.: 06430 / 7681

TOURISMUS:  Michael Geier,   Tel.: 06430 / 4048

KINDER, JUGEND und SOZIALES:   Wencke Elßner,   Tel.: 06439 / 927376

Wer das Buch zum Wettbewerb “Rückershausen - Unser Dorf” oder unsere neuen Postkarten erwerben möchte, wendet sich an Ortsvorsteher Harald Gabel unter der Telefonnummer 06430 / 5651 oder an die Herausgeberinnen Wencke Elßner und Manuela Conradi.

Beide Artkel sind auch in der Bäckerei und in der Kelterei erhältlich.

zurück nach oben